Trinkwasserschutz

Der Schutz eines unserer kostbarsten Güter – die Kooperation Trinkwasserschutz Holzminden


Die Stadtwerke (SW) Holzminden GmbH und Stadtoldendorf GmbH, die Wasserversorgung Samtgemeinde (WVSG) Bevern und der Wasserverband (WV) Ithbörde/ Weserbergland haben bereits Anfang der 90er Jahre die Bedeutung des Schutzes der regionalen Wasserressourcen erkannt und betreiben seit mehr als 20 Jahren vorbeugenden Gewässer- und Grundwasserschutz in ihren TGG in Kooperation mit der Landwirtschaft.

Die Zusammenlegung der beiden Kooperationen Ithbörde/Weserbergland und Nordwest-Solling wurde am 06.09.2018 im Rahmen einer Vollversammlung seitens der Wasser- und der Landwirtschaft beschlossen. Die Kooperation TWS Holzminden umfasst vier Wasserversorgungsunternehmen (SW Holzminden GmbH, SW Stadtoldendorf GmbH, WVSG Bevern und WV Ithbörde/Weserbergland) und 182 bodenbewirtschaftende Personen (Landwirte) in insgesamt 14 TGG. Die Geschäftsführung für diesen Verbund und für den gem. Kooperationsverordnung vom 13.09.2007 zu bildenden Kooperationsausschuss (KA) haben die Stadtwerke Holzminden GmbH übernommen. Die Zusammenarbeit zwischen den WVU wird im Einzelnen in einem „Vertrag über die Zusammenarbeit in der Kooperation Trinkwasserschutz Holzminden“ geregelt. Sowohl die WVU als auch die Landwirte haben Vertreter aus ihren Reihen bestimmt, so dass eine arbeitsfähige Organisationsstruktur bestehend aus Kooperationsleitung und Kooperationsausschuss geschaffen wurde.

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete mit der Maßnahme:

„Gewässerschutzberatung“

Mit dieser Maßnahme werden die Beratung, Informationsweitergabe und Modellvorhaben in der Landwirtschaft in Bezug auf Oberflächengewässer, Grundwasser und Trinkwasserschutz unterstützt.

Impressum  Datenschutz