Details zum Hausanschluss


  1. Sie sprechen mit uns über Ihr Vorhaben.
  2. Ihr Installateur meldet die geplante Erdgas- bzw. Wasserinstallation an.
  3. Wir messen die Hausanschlusslänge aus.
  4. Sie erhalten ein Hausanschlussangebot von uns.
  5. Sie erteilen den Auftrag an uns.
  6. Sie sprechen den Termin mit uns ab.
  7. Ihr Hausanschluss wird hergestellt.
  8. Sie erhalten die Rechnung und bezahlen sie.
  9. Gaslieferantenvertrag wird von Ihnen unterschrieben.
  10. Gemeinsam mit dem Installateur nehmen wir Ihren Hausanschluss in Betrieb.
  11. Ihre neue Heizung läuft!


Anmeldung Gasinstalltion für Heizungsinstallateure


Wir sind Ihr Partner für Ihre Hausanschlüsse zur Gas- und Wasserversorgung
Sprechen Sie uns frühzeitig an und teilen Sie uns mit, wann die Anschlüsse fertiggestellt sein müssen. Wir vereinbaren mit Ihnen einen Gesprächstermin, um die Ausführung im Detail festzulegen. Für den mit uns vereinbarten Ortstermin benötigen Sie einen Lageplan sowie einen Plan des Kellergeschosses. Unverzüglich nach dem Gesprächstermin erhalten Sie ein verbindliches Angebot. Bei hoher Dringlichkeit erstellen wir das Angebot auch vor Ort. Für die Ausführung der Arbeiten berücksichtigen wir Ihre Terminvorstellungen.

Zusammensetzung der Kosten für einen Hausanschluss
Die Hausanschlüsse mit Gas und Wasser stellen die Verbindung des Versorgungsnetzes der Stadtwerke Holzminden mit Ihrem Gebäude dar. Die Kosten hierfür setzen sich zusammen aus dem Baukosten-zuschuss, mit dem ein Kunde an den Kosten des Hauptleitungsnetzes der Stadtwerke Holzminden in seiner Straße beteiligt wird, und aus den Kosten für die Erstellung des eigenen Hausanschlusses.
Im Grundpreis des Gashausanschlusses ist auch die Verlegung außerhalb Ihres Grundstückes enthalten. Die Länge des Hausanschlusses auf Ihrem Grundstück wird nach Metern abgerechnet.
Erdarbeiten auf dem Grundstück können in Eigenleistung durchgeführt werden. Dieses muss bei der Antragstellung mitgeteilt werden, da von uns ansonsten eine Fremdfirma beauftragt wird. Die Vergütung richtet sich nach Metern der Anschlusslänge auf Ihrem Grundstück.
Und noch ein Tipp:
Der günstigste Weg, ein Haus zu erschließen, ist die kombinierte Verlegung der Gas- und Wasserleitungen wie auch des Entsorgungskanals. Sprechen Sie uns an und wir werden uns im Bedarfsfall um diese gemeinsame Verlegung kümmern. Eventuell kann auch eine gemeinsame Trasse mit der Telekom und Ihrem Stromnetz-betreiber genutzt werden.


Erdgas - eine saubere Lösung
Seit Februar 2002 sind laut Energieeinsparverordnung  (EnEV) Heizkessel, die weder Niedertemperatur- noch Brennwertkessel sind, auszutauschen. Zudem müssen nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz ältere Heizungsanlagen mit hohen Abgas- und Abstrahlungsverlusten ausgetauscht werden. Viele Millionen Haushalte in der Bundesrepublik haben bei der notwendigen Erneuerung ihrer Heizung auf die umweltfreundliche und moderne Energieart Erdgas umgestellt.
Wer erst in den nächsten Jahren modernisiert, wird bis dahin unnötige Energiekosten aufwenden müssen, die als Wärmeverluste verloren gehen. Für einen vollständigen Heizkostenvergleich sind sowohl die Brennstoffkosten als auch die betriebs- und kapitalgebundenen Kosten des Heizsystems zu berücksichtigen.
Erdgas ist die Wunschenergie Nr. 1 der privaten Haushalte, denn neben dem Vorteil der Platzersparnis kann jeder einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz, zur Steigerung des Wohnwertes und damit zu einer höheren Lebensqualität leisten. Somit ist es nicht verwunderlich, dass 44,5 % der privaten Haushalte mit Erdgas (32,6 % mit Heizöl) heizen. (Quelle: Bundesverband der deutschen Gas- und Wasserwirtschaft)
In unserem Versorgungsgebiet nutzen über 60 % der Haushalte Erdgas zum Heizen, zur Warmwasserbereitung und zum Kochen. Im Neubaubereich entscheiden sich nahezu 90 % der Bauherren fr die umweltfreundliche Energie Erdgas.



Impressum  Datenschutz