<
8 / 140
>

 
18.08.2022

An die Bewohner/innen der Ortschaft Negenborn

mit unserem Schreiben vom 06.08.2022 hatten wir Sie informiert, dass im Rahmen von routinemäßigen Trinkwasseruntersuchungen mikrobiologische Auffälligkeiten im Trinkwasser der Druckzone II in Negenborn/ Kloster Amelungsborn festgestellt wurden.
 
Aufgrund der mikrobiologischen Auffälligkeiten musste das Trinkwasser mit Hilfe von Chlorbleichlauge desinfiziert werden. Zudem hatten wir darauf hingewiesen, dass das Trinkwasser für bestimmte Zwecke ausschließlich im abgekochten Zustand verwendet werden soll.

Heute möchten wir Sie über den aktuellen Zwischenstand informieren.

Seit der Feststellung der Auffälligkeiten wurden seitens der Wasserversorgung Bevern umfängliche Maßnahmen zur Ursachenermittlung möglicher Einträge in das betroffene Trinkwassernetz getroffen. Leider ist es bislang, trotz aller Anstrengungen nicht gelungen die Ursache zu ermitteln.

Zwischenzeitlich wurde die Desinfektionsmittelzugabe in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt eingestellt, um weitere mikrobiologische Untersuchungen des Trinkwassers durchführen zu können. Die Ergebnisse hierüber liegen seit heute vor. Leider ergaben auch diese Untersuchungen den Nachweis coliformer Bakterien, sodass die erneute Zugabe von Chlorbleichlauge erforderlich wird.

Die Wasserversorgung Bevern wird weiterhin alle möglichen Maßnahmen ergreifen, um die Ursache der Verunreinigung zu ermitteln und abzustellen. Diesbezüglich ist es leider erforderlich, in der Nacht von Freitag, 19.08.2022 auf Samstag, 20.08.2022 in der Zeit von 23:00 bis 4:00 Uhr das Wasser abzustellen. Bitte lesen Sie die beiliegende Information zur Unterbrechung der Wasserversorgung.

In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Holzminden wird vorbeugend festgelegt, dem Trinkwasser bis auf weiteres Chlorbleichlauge zur Desinfektion ab dem 20.08.2022 wieder zuzusetzen.

Impressum  Datenschutz