Wasser


Der Wasserbedarf des Versorgungsgebietes wird zu 100% aus dem "Einzugsgebiet des Solling" (Buntsandstein) mit eigenen Brunnen und Quellen gedeckt. Lediglich in Ausnahmefällen wird auf das Trinkwasser der Samtgemeinde Bevern zurückgegriffen.

Eine Besonderheit ist der artesische TB Tannengrund, welcher ohne größere Pumpleistung Wasser an die Oberfläche bringt und somit zu einer energiesparenden Wasserförderung beiträgt. Unser Trinkwasser muss bis auf die gesetzlich vorgeschriebene Arsenreduzierung nicht aufbereitet werden, ist ungechlort und wird ständig auf seine Güte untersucht. In unserem Versorgungsgebiet bieten wir weiches Wasser an.

Auf der Skala des deutschen Härtebereichs 1-4 befindet sich das Trinkwasser der Stadtwerke Holzminden im Bereich 1 (entspricht 1-7 ° deutscher Härte) bzw. Anfang Bereich 2 (2. Bereich: 8-14°, Holzminden: max: 8,5). Entkalkungsanlagen, etc. zur weiteren Aufbereitung des Wassers sind somit nicht erforderlich.

Versorgungsgebiet Wasser
Größe   88,4 km²
Einwohner   ca. 24.600
Zähler   ca. 5.500
Rohrnetzlänge   138 km


Wasserdarbietung
Brunnen Ruhmohrtal   350.002
Brunnen Pipping   362.274
Quellen Ruhmohrtal   253.383
Ahlequelle   158.391
TB Tannengrund   338.027







Impressum  Datenschutz