Leistungen


Abwasserbeseitigung
Der Betriebszweig Abwasserbeseitigung entsorgt das anfallende Abwasser der Stadt mit den angeschlossenen Industriebetrieben sowie das nördliche Entsorgungsgebiet der Stadt Höxter. Seit Anfang 2001 ist ein Teil der Samtgemeinde Bevern an die Zentralkläranlage angeschlossen.

Straßenreinigung
Dem Betriebszweig Straßenreinigung obliegt neben der allgemeinen Reinigung der Wege & Plätze und der Papierkorbentleerung insbesondere die Aufgabe, die Straßen der Stadt täglich bzw. in einem 14-tägigem Rhythmus zu reinigen. Durch die Höhenlagen des Sollings kommt in dem Betriebszweig auch dem Winterdienst eine besondere Bedeutung zu.

Leistungsdaten der Abwasserbeseitigung

Sammlersystem

Das Abwasser der Stadt wird in Mischwasser,- Schmutzwasser,- Regenwasser- und einen seperaten Industrieabwassersammler den Kläranlagen zugeführt. Die Kanäle haben z.Zt. eine Länge von insgesamt rund 127 km; davon
Mischwasserkanäle 87,8 km
Schmutzwasserkanäle 23,7 km
Regenwasserkanäle 15,3 km

Die Rohrnennweiten der Freigefälleleitungen schwanken zwischen 200 mm und 1600 mm.

Kläranlagen

Die Abwasserreinigung erfolgt in vier Kläranlagen.
Kläranlage Holzminden 340.000 EW
Kläranlage Mühlenberg 250 EW
Kläranlage Neuhaus 5000 EW
Kläranlage Silberborn 1000 EW

EW = Einwohnerwerte

Der Kläranlage Holzminden werden neben den häuslichen Abwässern der Stadt Holzminden, des nördlichen Entsorgungsgebietes der Stadt Höxter insbesondere die Abwässer der Industrie zugeführt. Die Kläranlage Holzminden reinigt das Abwasser in drei Stufen mechanisch, biologisch und chemisch. In den Belebungsbecken werden Stickstoffe und Phosphate simultan abgebaut. Nach der mechanischen Schlammentwässerung wird der bereits auf ca. 35% Trockensubstanz entwässerte Schlamm in einer Trocknungsanlage auf rund 90% Trockensubstanz verringert.

Impressum  Datenschutz